Montag, 24. Dezember 2012

Merry Christmas ♥

Tiger, Baghira und ich wünschen Euch ein wundervolles 
und besinnliches Fest mit euren Liebsten der Liebsten :)
Genießt die Zeit und das Essen, ehe der Alltag wieder kommt.

Auch bei meinen Katern gab es heute Weihnachtsgeschenke, 

worüber sich die Beiden sehr gefreut haben.


Allerdings scheinen sie die Milch-Mäuschen von Gimbet nicht so zu mögen. 
Schade eigentlich, weil sie meine Milch lieben. 
Da dachte ich, als Snack würde ihnen das auch schmecken.

Aber um so mehr lieben sie ihr neues Spielzeug 

Gott sei Dank aber auch !!! 
Da die Beiden etwas aktiver sein müssen und abnehmen (vor allem Tiger), freut sich mein Frauchen-Herz, dass sie so darin vernarrt sind und mit mir eine Stunde gespielt haben :D
Hoffentlich bleibt das nun auch so, da es auch mir mehr Spaß macht, mich mit ihnen zu beschäftigen. 

Zumal sie in den letzten Wochen extrem träge waren :(

Dienstag, 19. Juni 2012

Tiger´s erster Unfall....

Hallo,

hier ist Narumi mal wieder, um Euch etwas neues aus der Katzenwelt  zu schreiben.
Allerdings wird es, wie der Titel verrät, nur um einen Kater gehen: Tiger.

Gestern ist mir ein fataler Fehler unterlaufen, den ich sicher kein zweites Mal mehr machen werde.
Da es immer wärmer wird und in meiner Wohnung daher unerträglich stickig, mache ich immer die Balkontür auf, um frische Luft zu erhalten.
Normalerweise brauchte ich mir nie Sorgen machen, dass meine beiden Baby´s irgend etwas anstellen, weshalb sie auch gerne auf den Balkon rumstromern.
Das war mein erster Fehler.
Mein Zweiter war der, dass mein Balkon nicht gesichert ist (die größte Dummheit überhaupt), weil ich das Sicherheitsnetz bei mir nicht richtig befestigen kann, ohne Gefahr zu laufen, dass das Netz in sich zusammen fällt.

Ihr ahnt es sicher schon worauf ich hinaus will.....

Letzte Nacht, habe ich wieder Balkontür aufgemacht, um frische Luft zu erhalten.
Dabei habe ich nicht gemerkt, wie Tiger auf den Balkon ging, da er kurz vorher die ganze Zeit neben mir geschlafen hatte.
Als ich ein seltsames Geräusch hörte, war das Erste, was ich tat, die Tür wieder zu machen, da meine Beiden gerne neugierig werden und dem Geräusch nachgehen würden.
Als ich mich umsah, sah ich nur Baghira.
Ich also Tiger wie eine Irre gesucht, ohne ihn zu finden.
Gleichzeitig habe ich nebenbei mit einer ehemaligen Freundin geschrieben und diese empfahl mir, nach draußen gucken zu gehen, ob er nicht eventuell runtergefallen ist.
Ich hielt es erst für übertrieben, weil ich im 5. Stock wohne...

Leider stellte sich ihre Vermutung als wahr heraus.
Draußen fand ich ihn, zusammengekauert unter einem der Balkone...
Den Anblick werde ich nie wieder vergessen können.

Ich nahm ihn mit hoch und habe so geschaut, ob er irgendwelche Verletzungen hatte, aber bis auf vorsichtiges Gehen schien alles ok zu sein. Trotzdem lagen meine Nerven blank und ich habe versucht einen Tiernotdienst zu erreichen.
Dumm nur, dass niemand Hausbesuche macht und ich kein Auto habe.
Irgendwann riet mir ein Tierarzt, erst einmal abzuwarten und am nächsten Tag gleich zum eigenen Tierarzt zu gehen.

Gesagt, getan...

Tiger wurde gründlich abgecheckt und geröntgt. Und die erste Diagnose war nur eine leichte Beckenprellung (deswegen das vorsichtige Gehen) und ein Schreck.
Allerdings konnte die Ärztin auf dem Röntgenbild die Harnblase nicht sehen, weil diese leer war.
Sie riet mir, Tiger zu beobachten, da die Gefahr bestand, dass die Harnblase gerissen ist.
Würde er in den nächsten 24 Stunden also nicht pinkeln, muss er wieder zum Tierarzt und operiert werden...

Um 22.43 Uhr, am heutigen Tag, machte er mir das BESTE Geschenk überhaupt.
Er pinkelte endlich !!!!!!!!!!
Ich habe vor Freude nur noch geheult. Selbst jetzt kommen mir noch die Tränen.

Morgen muss ich also meine Tierärztin nur noch bescheid geben, dass er gepinkelt hat :)

Für mich war das ganze Dilemma eine Lehre auf Lebenszeit....
Tiger hätte bei dem Sturz sterben können und mir wurde mehr denn je bewusst, wie sehr ich an meine Baby´s hänge und wie sehr ich sie liebe.
Sie sind mein Ein und Alles, weshalb ich erst Recht aufpassen werde, wo ich nur kann.
Vorerst kommen sie mir nicht mehr auf den Balkon. Zumal bald Renovierungsarbeiten sind und danach werde ich mir endlich ein Sicherheitsnetz holen, auch wenn ich noch nicht weiß, wie ich ihn am Balkon befestigen soll, da ich nicht bohren darf. Aber da rede ich später mit meiner Vermieterin darüber. Vllt. darf ich eine Ausnahme machen.

Meine naive Sicherheit war das Dümmste überhaupt und Tiger hätte das mit dem leben bezahlen können.
Es ist eigentlich selbstverständlich, dass man sein Balkon absichert. Aber da sie immer aufgepasst haben, habe ich mich mehr als nur überschätzt.....

Und dies soll kein zweites Mal mehr geschehen....

Bis zum nächsten Mal,
eure Narumi 

Donnerstag, 19. April 2012

Lang, lang ist es her....

Wieder einmal ist eine ganze Zeit vergangen, seit dem letzten Eintrag. 

Schade eigentlich, da sich schon irgendwie einiges sich gemacht hat seit September.



Meine zwei Baby´s haben die Kastration gut überstanden. Nur wurden sie immer pummeliger, was auch nicht gerade toll ist. Deswegen habe ich meine Beiden auch auf Diät gesetzt.
Soweit haben sie auch gut abgenommen. Allein Tiger hat genau 1 kg abgenommen, worauf ich sehr stolz bin :)
Aber auch Baghira hat fast 1 kg abgespeckt.
Mitlerweile wiegen sie einmal 4,4 kg (Tiger) und 4,2 kg (Baghira)
Also ein super Gewicht, obwohl Tiger immer noch ziemlich pummelig wirkt. 
Ich nehme aber mal an, dass das auch etwas mit seinem Fell zu tun hat, da dieses schon sehr dicht ist.
Dafür hängt hinten sein Bauch etwas, was sehr drollig ausschaut :D



Zudem habe ich heute neues Futter für sie geholt: Bozita
Das ist eine schwedische Firma, aber scheint fast nur positives Feedback bekommen zu haben, weil da mehr Fleisch als Getreide im Futter ist.
Wenn es wirklich so gut ist, sollten meine Beiden bald nicht mehr ständig son Hunger schieben. 
Ich habe immer das Gefühl die könnten nur fressen. Aber ich nehme mal an, das liegt auch mit am Futter, da Felix zB. so ähnlich wie unser McDonald´s ist. Super lecker, aber nicht sättigend.
Trockenfutter hatte ich von der Firma "Perfect Home" benutzt, aber auch da bin ich nun auf Bozita gewechselt, wegen dem hohen Fleischanteil.
Katzen sind nun einmal Fleischfresser und keine Pflanzenschmecker....
An sich ist Bozita schon ein teures Pflaster. Aber wenn man es richtig aufteilt, dann komme ich sogar preislich günstiger weg, als mit Felix (was eigentlich schon günstig war).



Vorteile hin oder her....
Ich werde es jedenfalls erst einmal beobachten. Vielleicht kann ich die Futtermenge bald wieder hochschrauben. Denn 50g Nassfutter und max. 30g Trockenfutter ist dann doch immer arg wenig gewesen.
Aber hätten sie beim alten Futter mehr bekommen, würden sie immer mehr in die Breite gehen, was nicht gerade gesundheitsfördernt ist.
Und weil ich meine Zwei liebe und vergöttere, muss eben besseres Futter her, wovon sie mehr fressen können, ohne dabei in die Breite zu gehen :)



Allerdings gebe ich mir auch die Schuld dafür, dass sie so in die Breite gegangen sind =(
Ich sollte mehr mit ihnen toben, anstatt nur zu schmusen.
Dafür schäme ich mich, dass ich sie in diesem Sinne auch vernachlässigt habe. Hoffen wir mal, dass sich das ändern wird :)




Bis zum nächsten Mal,
eure Narumi